HPS Willisau

Die bestehende Schlossscheune in Willisau sollte in diesem Projekt saniert werden. Zusätzlich bestand der Wunsch der Bauherrschaft, dass neu ein Mehrzweck- und Speisesaal für die HPS sowie ein Kindergarten in der Scheune platziert werden.
Um allen Anforderungen, seien dies statische, architektonische oder denkmalpflegerische Ansprüche oder die vielseitigen Nutzungsanforderungen, gerecht zu werden, wurde das Haus-im-Haus-System gewählt: Zwei autonome Tragwerke ineinander verschachtelt, das eine neu, das andere mehrere hundert Jahre alt. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege wurde das gesamte Tragwerk des Hauptdaches sorgfältig saniert. Die grossen Laubengänge mit ihren aufgeschobenen Dächern wurden neu gebaut.

BauherrschaftStadt Willisau, Willisau
ArchitektJäger Egli AG, Emmenbrücke
HolzbauerHaupt AG, Willisau
Ausführung2009-2010
DownloadObjektblatt