Elefantenanlage, Rapperswil

Aus der Sicht des Holzbaus bildet das Restaurant den Hauptbestandteil der neuen Elefantenanlage im Kinderzoo Rapperswil. Das oberste Geschoss des dreigeschossigen Baus ist in Holzsystembauweise ausgeführt. Die Dachkonstruktion ist in Anlehnung an den asiatischen Baustil geplant und umgesetzt. Das Primärtragwerk der verschieden Dächer besteht aus einer Fachwerkkonstruktion mit darüber liegender Sparrenpfettenlage. Eine Rampe in Holzbauweise führt vom Erdgeschoss rund um das Gebäude bis auf das Niveau des Restaurants. Zudem gelangt man auch über die massive Holztreppe vom Erdgeschoss bis in das zweite Obergeschoss. Zusätzlich zum Restaurant befinden sich auf dem Höhenweg entlang des Elefantengeheges zwei Brücken, eine Bauminsel zur Beobachtung der Tiere sowie ein Elefantensteg. Die Brücken haben jeweils eine Spannweite von rund 14m und wurden komplett vorgefertigt. Das Grundgerüst der Bauminsel besteht zu einem grossen Teil aus Stahlprofilen, welche nur auf einzelnen Punkten auf der Betonkonstruktion aufliegen. Der Elefantensteg weisst eine Gehlinienlänge von rund 50m auf und steigt in einer geschwungenen Form stetig über eine Höhe von rund 3.5m an.

BauherrschaftGebrüder Knie, Rapperswil
ArchitektMüller & Truniger, Zürich
HolzbauerBlumer-Lehmann AG, Gossau
Ausführung2014
DownloadObjektblatt